Hallo Russland, hallo St. Petersburg!

Hallo zusammen

Gerade sind wir in Moskau angekommen und bevor wir uns aufs Ohr hauen, möchten wir euch von unserer schönen Zeit in St. Petersburg berichten.

Am 5. August sind wir mit dem Zug von Helsinki nach St. Petersburg gereist. Insgesamt wurden unsere Reiseunterlagen von ziemlich grimmig dreinschauenden Zollbeamten 4x kontrolliert. Der letzte Typ kam dann nur noch zu uns und nach einem längeren Gespräch schien er sich richtig zu freuen, dass wir Russland bereisen und wünschte uns eine schöne Zeit hier.

An Reisetagen sind wir meistens müde und so sind wir am 5. August nur noch kurz essen gegangen. Dort bekamen wir einen ersten Eindruck von der russischen Küche und unser Fazit nach dem Essen war: Hier bleiben wir gerne einen Monat. Ich bin fleissig am unser Essen fotografieren und irgendwann gibt’s einen Blogeintrag darüber was uns so serviert wird.

Auferstehungskirche

Am Sonntag (06.08.17) besuchten wir den Ermitage. Das Schloss, welches von der Kaiserin Katharina der Grossen begründet wurde, ist mittlerweile eines der grössten Kunstmuseen der Welt. Uns hat vor allem die protzige Architektur fasziniert. Als wir dann genug hatten, gingen wir zu Fuss weiter zu der Auferstehungskirche. Kurz nach der Ankunft wurden wir von einem heftigen Platzregen überrascht. Schutzsuchend rannten wir in eine Bar – die sich dann aber als Spielautomat Museum herausstellte. So spielen wir auf Spielautomaten, die älter als wir sind und einwandfrei funktionierten.

Yves hat wieder viele schöne Fotos gemacht. Diese könnt ihr hier bewundern.

Der nächste Tag wollten wir dann ein wenig ruhiger angehen lassen. Wir besichtigen eine Kirche und spazierten dann den restlichen Tag in dieser schönen Stadt herum. Am Abend verschlug es uns noch in eine Rooftop Bar und genossen die herrliche Aussicht.

Park beim Petershof

So blieb uns für unseren letzten Tag in St. Petersburg nur noch den Petershof als wichtige Sehenswürdigkeit übrig. Das erste Mal war es etwas kniffliger mit ÖV unterwegs zu sein, da anders als bei der U-Bahn, im Zug die Haltestellen nur russisch angekündigt wurden. Trotzdem fanden wir den Weg in die riesige Parkanlage. Aber nicht nur wir, der Petershof war ziemlich voll mit Touristen. Neben dem perfekt gepflegtem Garten waren vor allem die Leute sehenswert, die für ihre Selfies posierten… 😀

 

 

Die Russen haben uns sehr herzlich in ihrem Land willkommen geheissen. Wir fühlen uns hier pudelwohl und freuen uns sehr auf die Zeit, die uns hier bevorsteht!

Wir hoffen euch geht’s allen gut und ihr habt die Hitzetage in der Schweiz gut überstanden.

4 Gedanken zu „Hallo Russland, hallo St. Petersburg!

  1. Hoi Häme , wir lesen immer von eurer interessanten Reise und sind sehr beeindruckt was ihr schon alles erlebt habt🤗 Bei uns alles im grünen Bereich 😊Wir wünschen euch alles Gute auf euren Weiterfahrt Gruss aus der 🇨🇭

    • Hoi Gotte und Gilbert, es ist sehr schön zu höhren, dass es euch gut geht. Wir freuen uns wenn ihr mitlest und kommentiert 🙂 Liebe Grüsse, Yves & Claudia

  2. Hoi Häme….meeega schön eure Berichte und die faszinierenden Fotos.Echt unterhaltsam was ihr alles seht und erlebt👍🏽. Bei uns alles okay sogar der Sommer macht grad pause😉. Liebe Grüsse aus der🇨🇭Und geniesst die „FERIEN“😂😂 Gotti u Götti

    • Hoi zämä,

      Mir mache momentan würklech gad Ferie ;-). Si ufere Insle. Die nöchst grösseri Stadt hie isch ca. 6 Stung wäg. Düä chli wandere und entspanne. Mir verzöue de im ne witere Bitrag no meh derzue…

Kommentare sind geschlossen.